Wie kann ich kostenlos Musik genießen?

Im Zeitalter des Internets möchten nur wenige Menschen noch Geld für den Kauf von CDs ausgeben. Jeder hört Musik über Portale wie Youtube, iTunes, Tidal, etc. Leider ist nur der erstgenannte Anbieter völlig kostenlos. Tidal und iTunes arbeiten auf der Grundlage eingekaufter Lizenzen, so dass das Herunterladen von Songs bei diesen Anbietern kostenpflichtig ist. Das ist ausschlaggebend für die Popularität von Youtube, wo es uns möglich ist, Filme uneingeschränkt anzusehen und herunterzuladen. Was aber, wenn wir nur den Soundtrack möchten?

Der Download von Dateien von Youtube erfordert den Einsatz weiterer Hilfsmittel. Dabei handelt es sich um Websites, auf denen Sie die Videos herunterladen können. Dazu gehören Konvertierungsprogramme, die Youtube-Streams in MP3-Dateien verwandeln, so dass die Konvertierung in eine gewünschte Audiodatei parallel zum Download erfolgt. Eine solche Webseite ist www.onlinevideoconverter.com. Der gesamte Downloadvorgang läuft sehr schnell und intuitiv ab. Fügen Sie einen Link zu dem ausgewählten Videoclip an die angegebene Stelle ein und wählen Sie dann das Zielformat aus. Dann klicken Sie einfach auf den Download-Button und das Roboter-Symbol, schon ist es fertig! Die heruntergeladene Datei kann einfach auf ein mobiles Gerät übertragen werden. So funktioniert das Programm auch auf Ihrem Handy und Ihrem Tablet. Es kann also von jedem Internetnutzer genutzt werden.

Youtube ist eine großartige Erfindung, dank derer die Nutzung von Musik für jeden kostenlos geworden ist. Durch den kostenfreien Download der verfügbaren Inhalte können wir uns unseren Traum einer riesigen Plattensammlung erfüllen, die auf eine einzige Speicherkarte passt.

Mehr: youtube zu mp3 konverters

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>