Strandkleid mit Bikini: Tipps für den angesagten Sommerlook!

Strandkleid mit Bikini: Tipps für den angesagten Sommerlook!

In den letzten Jahren durften Pareos am Strand nicht fehlen. Diesen Sommer ändert sich das allerdings! Der Trend geht zum Strandkleid mit Bikini. Denn es bietet gleich mehrere Vorteile. Einerseits macht man damit leichter eine gute Figur. Andererseits ist es besonders funktional.

Für jeden Anlass der richtige Look: Das Strandkleid mit Bikini!

Der Sommerurlaub steht kurz bevor, aber die eigene Figur macht wenig Lust auf den Strand? Kein Problem! Ein Strandkleid mit Bikini kaschiert nicht nur Problemzonen geschickt. Es bietet außerdem der Haut einen zusätzlichen Schutz. Und nicht nur vor der Sonne, sondern auch vor kräftigem Wind mit Sand. Vor allem hat man mit dieser Kombination stets das richtige Outfit parat.

Ob für den Spaziergang am Strand, für einen Sprung in das kühle Nass oder für den Abstecher in ein Restaurant unter Palmen. Selbst bei strengen Regeln im Hotel ist damit der Look stets perfekt und angemessen. Und dabei wirkt das Strandkleid mit Bikini auch noch sehr verführerisch. Dank einer Vielzahl von Designs und Schnitten, findet man eigentlich für jeden Geschmack und jede Figur etwas Passendes.

Strandkleid mit Bikini: Sexy Trends und Tipps im Überblick!

Kreativität kennt bekanntlich keine Grenzen. Das gilt auch beim Strandkleid mit Bikini. Es ist nicht nur als klassisches Kleid verfügbar. Auch als pfiffige Kombination mit Poncho oder Tunika ist es inzwischen zu finden. Dabei setzen nahezu alle Kollektionen auf leichte Stoffe und knallige Farben. Genauso angesagt sind Prints mit Blumenmotiven, Zipfeln und Fransen. Dazu passen wiederum unifarbene Bikinis und umgekehrt.

Wer mit der eigenen Figur nicht ganz zufrieden ist, greift bei eher breiteren Hüften zu einem luftig-lockeren Schnitt. Idealerweise sollte das Kleid zudem über einen tiefen Ausschnitt verfügen. So kommt ein auffälliges Bikini-Oberteil erst richtig zur Geltung und wird zum Blickfang. Ein schlichtes Unterteil rundet den Gesamteindruck ab. Dunkle Farben sorgen schließlich für eine schlankere Linie.

Bei sehr schmalen Hüften sollte man hingegen zu einem enger anliegenden Strandkleid mit Bikini greifen. Am besten betont es zusätzlich die Taille. Auffällige Muster und dicke Streifen sorgen für einen gewissen femininen Touch. Alternativ bietet sich ein entsprechend gestaltetes Unterteil an. Dazu eignen sich zum Beispiel Bikini-Höschen im Stil von Hot Pants. Das Oberteil sollte hingegen unauffällig sein.

Wer sich für ein Strandkleid mit Bikini in etwas kürzerer Ausführung entscheidet, kann es abends außerdem problemlos mit einer Jeans kombinieren. Zusammen mit hohen Sandaletten erhält das Outfit somit einen lässigen Touch, der selbst in edleren Restaurants gut ankommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>